Sonntag, 29. März 2020

Möchtest Du meine Trauzeugin sein?

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid alle fit und munter und lasst Euch durch die momentane Situation nicht all zu sehr verunsichern?
Ich habe meinen gestrigen Geburtstag jedenfalls zu Hause mit meinem Lieblingsmenschen verbracht und habe viele liebe Videoanrufe, Sprachnachrichten oder Skypetelefonate erhalten und habe mich damit nicht wirklich einsam gefühlt. :)

Und damit ich Euch heute auch ein wenig auf andere Gedanken bringen kann, möchte ich Euch ein wenig über meine Hochzeitsvorbereitungen erzählen. Es geht nämlich heute darum, wie ich meine Trauzeuginnen gefragt habe.

Lange hat's gedauert, bis wir unsere Location gefunden haben, um genau zu sein - ein halbes Jahr. Ich kann Euch sagen, dass war wirklich keine schöne Zeit und die Vorfreude blieb definitiv auf der Strecke. So vieles haben wir uns angesehen und es scheiterte jedesmal an den unterschiedlichsten Gründen. Zudem waren wir zwei uns selbst lange unsicher, soll es eine große Feier werden, doch nur im kleinen Kreis oder fahren wir einfach weg und lassen uns ganz intim nur zu zweit trauen? Standesamt an einem und eine freie Trauung an einem anderen Tag oder doch nur eine standesamtliche Trauung?
Ihr merkt also schon, die erste Zeit unserer Verlobung war die reinste Freude. :D

Im Februar haben wir uns dann endlich festlegen können und es ist jetzt ein Kompromiss aus klein und groß geworden. Somit konnte ich mir nun auch Gedanken dazu machen, wie ich meine beiden Trauzeuginnen fragen möchte. Auf der Suche nach Inspirationen bin ich über eine sehr "süße" Idee gestolpert, mit der ich mich definitiv identifizieren konnte. :D

" I donut want to get married without you" trifft den Nagel schon so ziemlich auf den Kopf.



Außerdem konnte ich mich bei dieser Idee sowohl am Basteltisch, als auch in der Küche austoben. Eine perfekte Ergänzung also.

Und ich freue mich unendlich dass Moni, als auch meine liebe Freundin Sarah "ja" zu mir gesagt haben und an diesem Tag an meiner Seite stehen werden. :)



Und falls ihr jetzt wissen möchtet, wie ich diese kleinen Geschenke gebastelt habe - folgt hier die Anleitung für Euch. 

Zunächst einmal habe ich mich auf die Suche nach geeigneten Kisten gemacht, denn auch da hatte ich bestimmte Vorstellungen für meinen Donut. Fündig geworden bin ich dann zufällig bei "Butlers" Verpackung . Aktuell ist diese sogar im Angebot, habe ich eben gesehen. 
Den Spruch habe ich selbst geschrieben und dafür einfach ein Stück festes, dickes Papier beschriftet, ausgeschnitten und mit Fotoecken von DM klick! befestigt. 

Außerdem wollte ich unbedingt hübsche Karten haben und habe mich durch Esty gewühlt und bin schlussendlich bei der lieben Selina von Sellerina hängen geblieben und habe die Karten bei ihr bestellt: Trauzeuginkarte
Die Rückseite der Karte habe ich dann mit persönlichen Worten für die beiden versehen. 


Von außen habe ich meine kleine Kiste dann mit Samtbändern und Trockenblumen dekoriert. Diese Minitrockenblumensträuße hat mir die liebe Justina von Runoblumen bei einer Bastelsession gezaubert und sind nochmal ein echter Hingucker, oder?



Nun aber zum leckeren Inhalt, hier ist allerdings Timing angesagt. Die Donuts müssen frisch gebacken sein dann schmecken sie nämlich am besten. Bei Moni konnte ich die Donuts am Abend vorher backen, bei Sarah gestaltete sich das schon wieder etwas schwieriger denn ich bin direkt nach der Arbeit zu ihr gefahren. Also habe ich das Backen meinem Lieblingsbäcker überlassen und habe sie einfach selbst dekoriert. Den dunklen Donut habe ich mit weißen Streifen und ein paar Blümchen gepimpt. Leider konnte ich davon keine Bilder machen.

Das Rezept für Monis Donut habe ich bei Sally gefunden, sie erklärt Euch sogar in einem Video wie euch die kleinen Teilchen gelingen: Anleitung Donut








Die Kiste habe ich von innen noch ein wenig mit Kräuselpapier gefüllt und habe ein Stück Butterbrotpapier darüber gelegt.



Und tadaaa... fertig ist das kleine Geschenk für meine liebsten Freundinnen. :)

Also meine Lieben, ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zeit mit Euch und ich bin unendlich dankbar, zwei so wundervolle Menschen wie Euch in meinem Leben zu haben. Danke für die vielen wundervollen Jahre mit Euch, für Eure Unterstützung, Eure stets offenen Ohren und dass ich an Euren Leben teilhaben darf. Danke, dass ihr mich auch mit meinen Fehlern und Schwächen liebt und ich in Eurem zu Hause immer willkommen bin. 

Eure Sara






Keine Kommentare:

Kommentar posten