Donnerstag, 22. August 2013

Biskuitrolle mit Himbeercreme

Hallöchen alle miteinander,

heute habe ich ein echt leckeres und raffiniertes Rezept für euch.

-Eine Biskuitrolle-



Ich hatte zunächst meine Bedenken aber es hat gleich beim ersten mal
geklappt und ist auch nicht aufwendiger als eine normale Biskuittorte.
Also keine Scheu und ran an die Rolle ;)
Gefunden hab ich dieses hübsche Ding bei Lecker.de

Zutaten:

* 4 Eier
* 1 Prise Salz
*  210g Zucker
* 50g Speisestärke
* 75g Mehl
* 1 gehäufter TL Backpulver
* 2 EL Kakao
* 6 Blatt weiße Gelatine
* 400g Himbeeren
* 400g Magerquark
* 1 Pck. Vanillezucker
* 200g Schlagsahne
_______________________________________
Backofen: 175°C Umluft / E-Herd: 200°C

Für den Teig die Eier trennen. Das Eiweiß in eine Schüssel geben und die
Eigelb in einem Glas sammeln. Das Eiweiß nun mit 3 EL kaltes Wasser und
der Prise Salz steif schlagen. Währenddessen streut ihr langsam die 100g
Zucker ein.
Anschließend die Eigelbe nach und nach unterheben
Mehl, Stärke und Backpulver mischen, daraufsieben und ebenfalls unterheben.
(beim unterheben nicht mit dem Handrührgerät arbeiten)

Die Hälfte der Creme füllt ihr in einen Spritzbeutel, der ein ausreichend großes
Loch hat damit ihr dicke Streifen spritzen könnt. Diese Streifen spritzt ihr dann
auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Immer 1-2cm zwischen den Streifen
Platz lassen. Die restliche Biskuitcreme vermischt ihr mit dem Kakao und setzt
nun die braunen zwischen die hellen Streifen.

 

Mir ist eben auch aufgefallen das ich sie von links nach rechts, statt von oben nach unten
hätte spritzen sollen. :D Egal...funktioniert scheinbar beides! ;)

Den Teig lasst ihr dann 8-10 Minuten lang backen.
Zwischenzeitlich könnt ihr schonmal die Gelatine Blätter in kaltem Wasser einweichen lassen.

Den fertigen Biskuit auf ein mit 10g Zucker bestreutes Küchenhandtuch stürzen und das Back-
papier auf der Rückseite vorsichtig abziehen. Den Biskuit mit Hilfe des Küchentuchs einrollen
und abkühlen lassen.

Die Himbeeren waschen und abtropfen lassen. 250g von ihnen pürieren und durch ein Sieb
streichen. Das Himbeerpüree, Magerquark, Vanillezucker und die 100g Zucker miteinander
verrühren. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen.
3 EL von der Himbeerquarkcreme hinzugeben und miteinander verrühren.
Die Gelatine Mischung nun zu der restlichen Creme geben, gut mischen und kühl stellen.
Ich stelle die Schüssel immer ein paar Minuten ins Gefrierfach dann geliert die Masse schneller.
Sobald sie beginnt zu gelieren müsst ihr die Sahne steif schlagen und unterheben.
Zum Schluss gebt ihr die ganzen Himbeeren hinzu.

Den eingerollten Biskuitboden rollt ihr nun auseinander und streicht die Creme darauf, lasst
an allen Seiten 1-2cm frei.
Nun den Teig mit Hilfe des Küchentuchs vorsichtig zusasammenrollen.



Vor dem Servieren die Rolle 3 Stunden in den Kühlschrank legen.

Viel Spaß beim ausprobieren ;)

Eure Sara




Kommentare:

  1. Sieht toll aus und schmeckt bestimmt sehr lecker :-)

    liebe Grüße stephie

    AntwortenLöschen
  2. Woow, die ist dir richtig gut gelungen! Das Muster bewirkt echt einen tollen Effekt :)

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ein super Trick, den Teig in zwei Farben auf das Blech zu spritzen! Bin begeistert. :-)
    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
  4. heea,
    hübscher Blog!♥
    Schau doch mal bei meiner Blogvorstellung vorbei!
    http://mylifestopswithoutyou.blogspot.de/
    liebste Grüße,
    Jessi ;*

    AntwortenLöschen
  5. Boah, was für eine tolle Idee! Ich bin schwer begeistert, hab ich mir gleich auf Pinterest gespeichert, das schön Bild. Muss ich bei Gelegenheit mal vegan nachbacken :)

    LG Angie
    Bissen für's Gewissen

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, vielen Dank für eure lieben Worte!
    Freut mich riesig das die Biskuitrolle so gut ankommt! :)
    Hätte auch nicht gedacht, das so ein simpler Trick solch eine Wirkung hat!

    Liebe Grüße, eure Sara

    AntwortenLöschen
  7. Woow das sieht super, super lecker aus. Muss mir das Rezept unbedingt merken und es auch mal ausprobieren, wobei ich bezweifel dass sie bei mir so gut aussieht :D.

    AntwortenLöschen
  8. Ach keine Scheu...ich hatte am Anfang auch Bedenken. Aber es ist gar nicht so schwer! :)
    Liebe Grüße, Sara

    AntwortenLöschen