Sonntag, 14. Dezember 2014

Rudolph the red nosed reindeer Nutella Cake Pops

"Rudolph the Red-Nosed Reindeer
Has a very shiny nose
And if you ever saw it
You would even say it glows...."

In meinem Fall ist es eine kleine glühend rote Fondant Nase die Rudolph ziert !
So machte sich Rudolph  , weil er ja bekanntlich ein Rudeltier ist, gemeisam mit seiner 
Herde zur Adventsfeier in der Grundschule meines kleinen Bruders. Die Herde wurde 
nach ihrer Ankunft leider sofort auseinander gerissen nähre Details zu ihrem Verbleib sind nicht bekannt...




Man mag es den Kindern nicht verdenken im inneren befindet sich auch Nutella, 
ein Suchtstoff der einen bereits nach dem ersten Löffel in die Sucht treibt und mich 
selbst seit über 2 Jahrzehnten in der Abhängigkeit hält.
Aus Selbstschutz meide ich stets beim Einkaufen das Nutella Regal. 
Jetzt musste ich doch wieder ein Glas mitnehmen, natürlich nur
das kleine aber dennoch schaffte ich es dieses auch wieder binnen weniger Tage zu 
vernichten...

Hier kommt das Rezept für die kleinen Rudolph Häppchen :

Für ungefähr 35 Cake Pops je nach Größe :

450g Mamor Kuchen (Ich gekauften man kann aber auch Kuchenreste vom selbstgemachten etc. nehmen)
140 g Frischkäse(Doppelrahmstufe)
ca. 5 EL Nutella ((Nach Geschmack mehr))
35 Lolli-Stiele oder (Ich nehme gerne Paper Straws , weil die so schön bunt sind)
Kuvertüre
Salzbrezeln
etwas rotes und es weißes Fondant

Vorab kleine Fondant Kugel-Nasen formen, weil ich immer nach Wegen suche etwas schneller
und einfacher zu machen habe ich hierfür eine Perlen Mould verwendet und hatte auf einen Schlag alle Nasen zusammen. Bei den Augen bin ich ähnlich vorgegangen haben hier etwas weißes Fondant 
ausgerollt und mit einen Icing Tülle die Augen schnell ausgestochen. Alles zur Seite stellen.

Kuchen bzw. die Kuchenreste fein in eine Schüssel zerbröseln. Nach und nach im Wechsel Nutella und Frischkäse dazu geben und verkneten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Sie darf nicht zu trocken und nicht zu nass sein, sonst fallen sie vom Steil , weil sie krümmeln oder zu nass und damit zu schwer und glitschig sind. Deshalb muss es nicht immer unbedingt die ang. Menge sein. Immer zwischendurch eine Kugel formen und schauen wie sich die Konsistenz macht.

Aus der Masse nun ungefähr 35 Kugeln formen und für ca. 15 Minuten in den Kühlschrank (oder 5 Minuten in den Gefrierer) stellen.

Währenddessen etwas von der Kuvertüre schmelzen. Nach der Kühlphase die Stiele ca. 1 cm breit in die Schokolade tunken und schön mittig in die Kuchenkugeln stecken. Die Cake Pops erneut ca. 15 Minuten in den Kühlschrank (oder 5 Minuten in den Gefrierer) stellen. Die restliche Kuvertüre schmelzen etwas abkühlen lassen aber so , dass sie noch sehr flüssig ist. Jetzt die Cake Pops komplett in die Kuvertüre tunken, sodass sie komplett glasiert sind und durch leichtes Klopfen auf den Handrücken die überschüssige Schokolade abschütteln.

Jetzt wo die Schokolade noch etwas flüssig ist die Nasen und Augen aufkleben und das Geweih (Brezeln) zügig rein drücken. Jetzt final nochmal in den Kühlschrank bis zum Verzehr . Fertig :)



Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent Weihnachten naht ihr Lieben !

Eure Moni*

PS: Außerdem habe ich mich auch für die nächste Runde Post aus meiner Küche "Knuspern unterm Weihnachtsbaum" angemeldet warte nur noch auf die Rückmeldung meiner Tauschpartnerin! Und werde euch dann auch natürlich nicht vorenthalten was ich bekommen habe und was ich verschicken werde .


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen