Samstag, 31. August 2013

Brombeer-Heidelbeertörtchen

Hallo meine Lieben,

heute habe ich ein Spätsommerliches Rezept für euch. Zum Geburtstag meiner lieben Freundin, habe ich ihr dieses Törtchen mitgebracht. 
Ich habe als Kind immer meine Freundinnen beneidet, die ihren Geburtstag draußen in der Sonne mit Freunden feiern konnten. Mein Geburtstag im März fiel da meist ins Wasser. Da ich heute draußen kein Topfschlagen mehr spielen möchte, ist es mir mittlerweile egal. :D Ich freue mich dennoch riesig wenn ich an meinem Geburtstagstag wach werde und von ein paar Sonnenstrahlen geweckt werde! :) 

Da es aber auch an diesem Augusttag geregnet hat (August ist leider auch kein Garant auf Sommer), habe ich ihr mit dieser gekühlten fruchtigen Schokotorte den Sommer ins Haus geholt.
Beeren sind für mich ein Symbol des Sommers!
Und da ich in diesem Jahr noch kein Urlaubsfeeling genießen konnte, da ich noch keinen Urlaub hatte, habe ich mich einfach von diesem Stückchen auf meiner Gabel entführen lassen.
In einen sommerlichen Garten unter blauem Himmel, beim Beeren naschen. :)
Ein Glücksgefühl für die Seele...wenn das Wett schon nicht will...dann backe ich mir den Sommer einfach selbst. :D


Ich hoffe ich bekomme es zusammen, da ich mich von drei unterschiedlichen Rezepten hab inspirieren lassen. :)

Für den Schokobiskuit:

* 4 Eier
* 4 El heißes Wasser
* 150g Zucker
* 1 Pck Vanille Zucker
* 1 Prise Salz
* 150g Mehl
* 50g Speisestärke
* 1 gestr. TL Backpulver
* Kakao nach Ermessen

Für die Marmelade:

* 200g Brombeeren
* 100g Heidelbeeren
* 320g Gelierzucker
* 2 Päckchen Gelatine (zum einrühren)

Für das Mouse:

* 200g Brombeeren
* 200g Heidelbeeren
* 8 Blatt Gelatine
* 500g Joghurt
* 200g Sahne
* 50g Zucker

Zum Dekorieren:

* Ein paar schöne Brom-und Heidelbeeren als Cake Topper

Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze oder 160°C Umluft vorheizen
Springform 24cm fetten

Für den Teig:

Eier mit Wasser mit Hilfe eines Handrührgeräts auf höchster Stufe 1 Minute schaumig schlagen.
Zucker, Vanille Zucker u Salz mischen, in 1 Minute einstreuen und 2 Minuten weiter schlagen.

Mehl, Speisestärke und Backpulver und Kakao mischen. Hier hab ich einfach so viel Kakao genommen bis der Teig die gewünschte Farbe erreicht hat. Die Hälfte davon auf die Eiercreme geben und auf niedrigster Stufe verrühren. Dann das restliche Mehlgemisch hinzugeben und einrühren. Den Teig in die gefettete Springform geben und glatt streichen. 25 Minuten lang backen.

Den Kuchen auf ein Rost stürzen und abkühlen lassen. Anschließend zweimal waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring drumrum stellen.

Für die Marmelade:

Die Beeren pürieren und in einen Topf geben. Den Gelierzucker hinzugeben und unter rühren aufkochen lassen. 4 Minuten lang sprudeln lassen. Ich habe noch ein Päckchen Vanillezucker und ein wenig Zitronensaft hinzugegeben. Ist aber kein Muss. Anschließend die beiden Päckchen Gelatine unterrühren. Die Masse ein wenig abkühlen lassen.

Für das Mouse:

Gelatine in kaltem Wasser einlegen.
Die Brom- und Heidelbeeren wieder pürieren und mit dem Joghurt verrühren.
Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei schwächer Hitze auflösen, von der Kochstelle nehmen und anschließend 3 Löffel der Joghurt/Fruchtmasse einrühren. Nun die Gelatinefruchtmasse unter die restliche Joghurtmasse geben und gut verrühren. 
Jetzt müsst ihr die Schüssel kalt stellen damit die Masse geliert. Ich stelle sie dafür immer für ein paar Minuten in den Gefrierschrank, das geht dann schneller.

In der Zwischenzeit könnt ihr einen Teil der abgekühlten Marmelade auf den ersten Tortenboden streichen.

Wenn die Masse zu gelieren beginnt, die Sahne steif schlagen und unter heben.

Das fertige Fruchtmouse  auf den ersten mit Marmelade bestrichenen Tortenboden geben. Zweiten Biskuitboden auflegen, mit Marmelade bestreichen und Mouse darauf glatt streichen. Letzten Boden auflegen und vorgehen wie bisher. 

Zum dekorieren legt ihr oben noch ein paar Brombeeren und Heidelbeeren drauf.
Das Ganze muss nun noch für 3 Stunden in den Kühlschrank, damit die Creme schön fest wird.
Kurz vor dem Servieren dann den Tortenring abnehmen.


Nom nom....

Mit diesem Rezept nehme ich an Sandras Blogevent Urlaubsfeeling teil! :)
Vielleicht habt ihr ja auch ein sommerliches Rezept, das ihr Sandra gern vorstellen möchtet? 
Bis zum 7 September könnt ihr noch teil nehmen.
Hier geht´s lang: Sandras Tortenträumereien



Liebste Grüße, eure Sara

Kommentare:

  1. Das sieht einfach nur lecker aus *.* !
    Liebste Grüße, Emmy ♥

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Damk Emmy! :)
    Liebe Grüße, Sara

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht nicht nur lecker sondern auch noch richtig schön aus! Ich beneide euch Backfeen immer so :)
    Alles Liebe, Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Jasmin wie lieb von dir! Aber das bekommt doch jeder hin. :)
      Liebste Grüße, Sara

      Löschen
  4. Das sieht ja lecker aus....du hast einen echt entzückenden Blog. Vielleicht hast du ja Lust bei meiner Blogvorstellung noch bis zum 30.09. mitzumachen?

    http://miss-smith-beauty-nerd.blogspot.de/p/blogvorstellung.html

    Liebst, Miss Smith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miss Smith,
      da schaue ich mich doch gern mal um.
      Vielen lieben Dank für das Angebot! :)
      Liebe Grüße, Sara

      Löschen
  5. dieses törtchen möchte ich gerade probieren....
    lg

    http://sunikat.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich ihn nochmal mache, sag ich dir rechtzeitig Bescheid :D
      Liebe Grüße, Sara

      Löschen
  6. Richtig schöner Blog und bei den Bildern wird man direkt neidisch :D
    Ganz liebe Grüße

    Karo von Stupid Stories

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karo,
      das freut uns sehr zu hören! :)
      Neid ist ja schließlich auch eine Form der Anerkennung. :D
      Liebe Grüße, Sara

      Löschen
  7. Das sieht total lecker aus! :-)

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
  8. Wow sieht das lecker aus!! Muss ich auch mal ausprobieren :-)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich wirklich nur empfehlen!
      Und falls du ihn wirklich mal nachbacken solltest würde ich mich sehr über ein Bild freuen :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  9. oh ja so schön würde ich das auch gern hinkriegen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi wie lieb von dir!
      Aber das bekommst du bestimmt auch so hin :)
      Liebe Grüße, Sara

      Löschen
  10. Sieht wunderbar aus! Ich hab neulich eure zweifarbige Biskuitrolle nachgebacken, aber das hier würde mich auch reizen :)

    Liebe Grüße,

    Karin aus der Blackforest Bakery ;)

    AntwortenLöschen